Aktuelle Ausstellung in der Galerie im Gerbereimuseum:

In der Hoffnung, dass Corona dies zulässt sehen Sie ab dem 14. März die Ausstellung:

Thorsten Böckmann, Petra Bobbenkamp und Freunde: Ukraine – Ansichtssachen

„Ukraine – Ansichtssachen“ soll den Blick an den östlichen Rand Europas lenken, der für die meisten Menschen in Deutschland hauptsächlich durch Krisenmeldungen in der Wahrnehmung sein dürfte.
Wenn man heute Bilder in den Medien sieht und das Gesehene nicht glauben kann, muss man sich vor Ort überzeugen, ob das Gesehene der Realität entspricht. Aus diesem Grund reisten der Maler Thorsten Böckmann und seine Frau, die Autorin Petra Bobbenkamp, 2014 in die Ukraine. In den folgenden Jahren besuchten sie das Land mehrfach. In dieser Zeit entstanden die „Ansichtssachen“, die nicht die Realität vor Ort darstellen, sondern persönliche Eindrücke widerspiegeln. Im Fokus stehen die ukrainische Hauptstadt Kiew und Tschernobyl.
In Kooperation mit dem Rumpelstilzchen-Literaturprojekt wurden Autorinnen und Autoren eingeladen, sich von Thorsten Böckmanns Bildern inspirieren zu lassen. Bilder und ausgewählte Texte werden in der Ausstellung miteinander in Beziehung gesetzt.


Die Ausstellung wird bis zum 25. April gezeigt. Sie ist eine Veranstaltung im Rahmen von europa:westfalen – literaturfestival [lila we:] 2021, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, die LWL-Kulturstiftung und den Landschaftsverband Westfalen-Lippe.
 

Eintritt (Museumseintritt) 2,-€, 

ermäßigt 1,-€