Kalender

In diesem Veranstaltungskalender sind die kommenden Termine des Jahres 2018 im Gerbereimuseum aufgeführt.


 

Mai

Sonntag, 13. Mai, 10.00 Uhr, Gerbereimuseum

Frühstückskonzert am Muttertag mit "Los Dos" Jens Kosmiky und Sebastian Dold

Mit „Alles in Butter, Mutter!“ wird „LOS DOS – das Duo Bombastico“ bereits zum dritten Mal in den Räumen der ehemaligen Gerberei gastieren. Die beiden Mitglieder des Duo, Jens Kosmiky und Sebastian Dold sind alte Engeraner und durch ihre anderen musikalischen Projekte wie z.B. dem „TRIO Infernale“ oder dem Familienrock'n'Roll von KrAWAllo inzwischen weit über die Grenzen Westfalens bekannt. Ihr diesjähriges Programm bietet wieder eine Mischung aus programmiertem Irrsinn und spontaner Blödelei, verfeinert mit einem Hauch Sarkasmus und eingebettet in eine Decke aus Selbstironie. Umrahmt werden die Beiträge von den beiden Akteuren mit passender Livemusik und natürlich mit dem entsprechenden Frühstücksbuffet.

Ort: Gerbereimuseum, Hasenpatt 4. 
-ausverkauft-


Donnerstag, 17. Mai, 19.30 Uhr, Gerbereimuseum

Lesung mit Hellmuth Opitz „Frau im roten Sessel“

Geboren und aufgewachsen in Bielefeld beschloss Hellmuth Opitz während des Studiums der Germanistik und Philosophie in Münster nicht das Lehramt anzustreben, sondern vom Schreiben zu leben. Seit 1982 veröffentlicht er regelmäßig Lyrik- und Prosabände sowie Hörbücher. Seine Werke gewannen zahlreiche Preise, so im Jahr 2000 die Münsteraner Literaturmeisterschaft, in 2012 den poetpoetry-Preis des Landes NRW und 2016 den Menantes Preis. Er ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller und des PEN Zentrums Deutschland.

In Enger wird Hellmuth Opitz nicht nur seine höchst unterhaltsamen und amüsanten Gedichte lesen. Im ersten Teil bringt er eine spannende Geschichte zu Gehör, in der es um einen halbseidenen Kunst-Deal in der ostwestfälischen Provinz geht.

Ort: Gerbereimuseum, Hasenpatt 4.

Eintritt: 5,- €, erm. 3,50 €.


Juli

Mittwoch, 04. Juli, 19.30 Uhr, Gerbereimuseum

Lesung mit Thomas Frahm „Die beiden Hälften der Walnuss“

Der Schriftsteller, Übersetzer, Journalist, Publizist und Verleger Thomas Frahm lebte und arbeitete fünfzehn Jahre in Bulgarien und mit Bulgaren. Er gehört deshalb zu den besten westlichen Kennern des Landes. Seine Eindrücke und Erfahrungen mit Fremde und Fremdheit verarbeitet er in Essays, Erzählungen und Gedichten. In seinem Buch „Die beiden Hälften der Walnuss“ hinterfragt er Vorurteile über Bulgarien und erlaubt einen Blick auf die Traditionen und Brüche des noch immer wenig bekannten Landes. Thomas Frahm wird lesen, erzählen und mit dem Publikum diskutieren.

Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung im Rahmen des „Grenzgänger“-Programms gefördert.

Ort: Gerbereimuseum, Hasenpatt 4.

Eintritt: 5,- €, erm. 3,50 €.


Sonntag, 9. Juli, 11.30 Uhr, Galerie im Gerbereimuseum

Eröffnung der Ausstellung: Marion Haubrock – Treibholz trifft Trödel.

Wiedergewonnene Schönheiten aus Treibholz und Trödel stellt die Osnabrücker Künstlerin Marion Haubrock im Gerbereimuseum aus. Die faszinierenden Objekte komponiert sie mit viel Fantasie aus Treibholz, das sie an den Rändern der vielen Seen in Dänemark und Schweden findet, Steinen der Natur, Metall und Fundstücken von Flohmärkten.

Die Ausstellung ist bis zum 19. August geöffnet.

nach oben